PERMANENT-MAGNET BREMSEN UND -KUPPLUNGEN
(PMK)


Permanentmagnetische Hysteresebremsen entfalten ihre Bremskraft ohne externe Spannungsquelle und sind eine ausgezeichnete Möglichkeit, ein Drehmoment zu kontrollieren, da einstellbare und voreingestellte Versionen verfügbar sind.
Sie werden vor allem in Abroll-Anwendungen und im allgemeinen Maschinenbau eingesetzt.

Die neue Permanent-Magnet Bremse: SCHLANKER, LEICHTER, GÜNSTIGER

Den Ingenieuren ist es gelungen, die gleiche Bremskraft in einem wesentlich schlankeren Gehäuse unterzubringen. Ein Technologiewechsel ermöglicht einen wesentlich kompakteren Korpus, der zu einem Drittel schlanker geworden ist, wobei die Einbautiefe gehalten werden konnte. Damit werden die häufig auftretenden Probleme mit dem Bauraum in kompakten Maschinen einfach gelöst.

Die Bremse kann ebenso als Kupplung eingesetzt werden, z.B. als Übertragungselement in riemengetriebenen Einheiten, um die Antriebskomponente vor Überlastung zu schützen.
Der neue sternförmge Anschlussflansch sorgt für die nötige Stabilität wobei die alten Einbaugeometrien erhalten wurden, so dass Austausch und Ersatz einfach möglich sind. Zusätzlich wurde eine weitere Anschlussmöglichkeit mit der Verschraubung von der anderen Seite mit Muttern oder Innensechskant geschaffen, was die Flexibilität noch weiter erhöht.
Die neue Technologie ermöglicht auch eine Materialersparnis, mit dem Ergebnis, dass nicht nur das Gewicht um fast ein Drittel reduziert werden konnte, sondern die Bremsen insgesamt ein Drittel günstiger sind.

Die Bremsen sind fest eingestellt von 0,3 bis 0,6 Nm erhältlich, sowie in einer feinjustierbaren Version. Kleinere Bremsleistungen sind als Sonderkonstruktion ebenfalls möglich.

SPEZIFIKATIONEN

TECHNISCHE DATEN
Permanentmagnetbremse PMK Technische Daten
TECHNISCHES DATENBLATT

Hier können Sie das Datenblatt zu den Permanentmagnetbremsen – und Kupplungen herunterladen.

Download Datenblatt

Wenn weitere Daten oder Zeichnungen gebraucht werden, kontaktieren Sie uns gerne.

Kontaktoptionen