Bremsen/ Kupplungen

HYSTEREBREMSE UND MAGNETPULVERKUPPLUNGEN

Wir entwickeln und produzieren ein breites Spektrum an Magnetkupplungen und Bremsen für die sichere und effiziente Übertragung von Drehmomenten in der Antriebstechnik für die verschiedensten Einsatzbedingungen. Um der Vielfalt von Anwendungen gerecht zu werden, bauen wir Bremsen und Kupplungen in den verschiedensten Technologien.

Technologievergleich

Magnetpulver-Bremsen / -Kupplungen

Die Bremse zeigt eine Regelcharakteristik analog zur Hysteresebremse und ist durch den Erregerstrom stufenlos zu regeln.

Details zum Produkt

Permanent-Magnet-Bremsen BDH 1-8

Bremsen mit permanenter Hysterese entfalten ihre Bremskraft ohne externe Spannungsquelle und sind ausgezeichnete dafür, einen Drehmoment zu kontrollieren.

Details zum Produkt

Permanent-Magnet-Bremsen /-Kupplungen PMK 0,4-0,6

Bremsen mit permanenter Hysterese entfalten ihre Bremskraft ohne externe Spannungsquelle und sind ausgezeichnete dafür, einen Drehmoment zu kontrollieren.

Details zum Produkt

Hysteresebremse „Campanello“ (PMK 0,05)

Die ausgesprochen flexible Hysteresebremse wird bevorzugt als Fadenbremse in der Textilindustrie eingesetzt, um die Fadenspannung beim Abwickeln der Spule konstant zu halten.

Details zum Produkt

Reibflächenbremsen

Die Reibflächenbremsen sind Hochleistungsbremsen für den harten Einsatzbereich. Hier sind Bremsmomente bis zu 1000 Nm erreichbar. Kompakte Module für den Brems- und Kupplungseinsatz sind erhältlich.

Details zum Produkt

EIGENSCHAFTEN DER HYSTERESEBREMSE


Die stufenlose Regelbarkeit der Hysteresebremsen ist ein wesentliches Merkmal, das die Bremsen und Kupplungen auszeichnet. Dadurch kommt sie in der unterschiedlichsten Anwendungen zum Einsatz.

WIRKUNGSWEISE

Das Prinzip von Hysteresebremsen und -kupplungen beruht auf der Magnetwirkung sich anziehender Pole im Synchronlauf und auf ständiger Ummagnetisierung eines dauermagnetischen Materiales im Schlupfbetrieb.

KEINE WARTUNG ERFORDERLICH

Die Bremse oder Kupplung überträgt das stufenlos einstellbare Drehmoment über einen Luftspalt, somit berührungslos, konstant und verschleißfrei. Durch die berührungslose Drehmomentübertragung ist keine Wartung erforderlich.

STUFENLOS EINSTELLBARES DREHMOMENT

Das Bremsmoment bzw. das übertragbare Moment ist weitestgehend drehzahlunabhängig und lediglich vom Strom abhängig. Es steht vom Stillstand bis zur Maximaldrehzahl für die Anwendungen konstant zur Verfügung.

ANWENDBARKEIT UND HOHE LEISTUNG

Das System, das aus Bremse oder Kupplung mit einer breit einsetzbaren Regelelektronik besteht, bietet für die meisten Anwendungen direkt verwendbare Lösungen. Die Bremsen verkraften hohe Dauerschlupfleistungen, eine kurzzeitige Überlastung ist darüber hinaus ebenfalls möglich.

TECHNISCHE AUSFÜHRUNGEN

Kern Hysteresebremsen werden baugrößenabhängig mit Nennmomenten von 0,05 bis 52 Nm angeboten, jeweils in gelagerter Ausführung mit freiem Wellenende sowie nichtgelagert als Einzelkomponenten.
Bremsleistungen bis zu 2000 W im Dauerbetrieb,
4000 W im Kurzzeitbetrieb (Intervall-Betrieb).

Warum Kern-Bremsen und Kupplungen?


Magnetpulverbremsen und -kupplungen

Aufgrund ihrer Konstruktion bieten Magnetpulverbremsen und –kupplungen ein hohes Moment bei gleichzeitig sehr kleinen Baumaßen. 
Das im Luftspalt eingebrachte spezielle Magnetpulver wird durch das Magnetfeld der Spule zu Ketten ausgerichtet. Diese Ketten sind abhängig vom Strom unterschiedlich stabil und verursachen Reibung und somit ein Bremsmoment.

Permanent-Magnet Hysteresebremsen

Permanent-Magnet Hysteresebremsen empfehlen sich auf Grund ihrer Wartungsfreiheit für den Einsatz in schwer zugänglichen Anlageteilen. Sie zeichnen sich durch ein konstantes Bremsmoment über den gesamten Drehzahlbereich aus. Sie sind somit die ideale Lösung für Applikationen die ein konstantes Bremsmoment erfordern.

MAGNETPULVERBREMSEN UND -KUPPLUNGEN
PERMANENT-MAGNET HYSTERESEBREMSEN